Schlüsseldienst München

Es ist mitten am Tag, die Bewohner sind zu Hause und dennoch verschaffen sich Trickbetrüger an der Haustüre Zugang in Wohnungen und Häuser und rauben dort Bargeld, Schmuck, Laptops, Fotoapparate und andere Wertsachen. Eine perfide Masche: Sie geben sich als Handwerker aus. In einem Mehrfamilienhaus ist es für die Bewohner plausibel, dass z.B. das Wartungsteam einer ortsansässigen Firma in die Wohnung möchte – möglicherweise hatte ein gefälschter Zettel am Schwarzen Brett diesen Besuch angekündigt.

Meist kommen die „falschen“ Handwerker zu zweit: Während einer den Bewohner oder die Bewohnerin an der Haustüre ablenkt, späht der zweite die Wertsachen aus.

Ein anderer Trick ist es, älteren Menschen beim Hochtragen von schweren Taschen zu helfen oder um ein Glas Wasser zu bitten. Auch hier wird die Hilfsbereitschaft der Bewohner skrupellos ausgenutzt, um Beute zu machen.
Wir haben langjährige Erfahrung im Bereich Einbruchschutz im Großraum München und raten Ihnen deshalb: Öffnen Sie niemals die Haustüre für unangemeldeten Besuch, den Sie nicht persönlich kennen! Und rüsten Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus mit qualitätsgeprüfter Sicherheitstechnik nach. Die elementarste Hilfe leistet ein Türspion: Sie sehen genau, wer vor der Türe steht und werden selbst nicht gesehen. Sehr hilfreich ist auch der Einbau eines Sperrriegels, der verhindert, dass die Türe ganz geöffnet werden kann. Sie können gefahrlos die Türe einen Spalt breit öffnen und fragen, wer da vor Ihrer Türe steht und was er möchte.
Die Fachleute vom Amper Schlüsseldienst in München haben seit vielen Jahren Erfahrung, wenn es um den Einbruchschutz geht. Rufen Sie uns gerne an, wir beraten Sie unverbindlich!

Sie finden Mario Pichelmaier vom Amper Aufsperrdienst auch auf Facebook oder .