Schlüsseldienst München

Wer Ersatz haben möchte, bevor er einen Schlüssel verlieren oder derselbe abbrechen sollte, sollte sich frühestmöglich um einen Ersatz- respektive Zweitschlüssel kümmern. Denn diese sind nichts geringeres als exakte Kopien vom Hauptschlüssel.

Früher war es üblich, dass Ersatz- oder Zweitschlüssel mit Hilfe einer Vorlage durch Feilen hergestellt wurden. Bei dem einen oder anderen einfacheren Schlüssel kann heute ebenfalls durch diese Methode ein Nachschlüssel erzeugt werden. Bei zahlreichen moderneren Schlüssel ist das Duplizieren allerdings nicht mehr so einfach wie früher.

Um für diese Schlüssel Kopien zu erzeugen, benötigt man dann spezielle Rohlinge oder auch eine bestimmte Kennziffer bzw. einen bestimmten Nummerncode. Dieser Code enthält dann alle benötigten Infos zur Produktion eines Zweitschlüssels.

Bedeutend ist dabei, seine Pflichten genauestens zu kennen: beispielsweise ist oft eine schriftliche Genehmigung des Vermieters notwendig, sofern ein Zweitwohnungsschlüssel angefertigt werden soll. Manchmal ist sogar auch das Vorzeigen eines bestimmten Zertifikates vonnöten.

Die Anfertigung von Zweitschlüsseln für Tresore, Fahrradschlösser, Autotüren oder Briefkästen ist hingegen in der Regel ohne Probleme möglich.