Schlüsseldienst München

Schlüsseldienst München Wiener Platz: 24-Stunden Service zum fairen Preis!

Ihre Haus- oder Wohnungstür lässt sich nicht mehr öffnen, weil sie ins Schloss gefallen ist oder Sie den Schlüsselbund ganz einfach im Gebäude haben liegenlassen. In dieser mißlichen Situation hilft schnell und zuverlässig ein Anruf bei Amper Aufsperrdienst. Mario Pichelmaier und seine Mitarbeiter haben sich auf das Fachgebiet der beschädigungsfreien Türöffnung spezialisiert, so dass sie nicht befürchten müssen, dass – wie etwa bei eigenständigen Aufbruchversuchen – Spuren des Hantierens mit Werkzeugen an Zargen, Beschlägen und Schließzylindern zurückbleiben. Für Sie ist es außerdem gut zu wissen, dass der Amper Aufsperrdienst rund um die Uhr sowie selbst an Sonn- und Feiertagen tätig ist. Das bedeutet egal, wann das Missgeschick passiert, ein Anruf reicht und binnen 30 Minuten wird einer der bestens qualifizierten Monteure bei Ihnen in München am Wiener Platz sein.

Schlüsseldienst- Monteur in einer halben Stunde in München am Wiener Platz

0800 / 0 131 131

0800 / 0 131 131

Türöffnung ohne Schaden zum Festpreis!

Was kostet das Aufsperren der Haus- oder Wohnungstür?

Sie möchten vorab wissen, was die Aufsperrung kosten wird? Kein Problem – der Mitarbeiter am Telefon wird Ihnen ein paar Fragen zur Situation vor Ort stellen und Ihnen einen fest verbindlichen Preis nennen. So sieht faire und transparente Preisgestaltung aus!

Kurzinfo: Der Wiener Platz in München-Haidhausen

Der Wiener Platz im Münchner Stadteil Haidhausen wurde 1891 nach Österreichs Hauptstadt Wien benannt, da die hier beginnende Straße dorthin führte. Der dort stattfindende Wochenmarkt – auch Wiener Markt genannt – wurde 1889 von der Preysingstraße dorthin verlegt. Die kleinen Markthäuschen mit Blumen und Lebensmitteln sind täglich außer an Sonntagen geöffnet. Erwähnenswert ist noch die im Stil der Neorenaissance Ende des 19. Jahrhunderts erbaute Traditionsgaststätte Hofbräukeller am Nordwesten des Platzes, deren Biergarten direkt an die Maximiliansanlagen an der Isar angrenzt. Der Fischerbuberl-Brunnen, der ursprünglich am Viktualienmarkt stand, ist ein Werk des Bildhauers Ignatius Taschner (1881 – 1913) aus dem Jahre 1910. Die heutige Bronzefigur, ein Knabe mit nacktem Gesäß, ist ein 1934 erstellter Abguss des Originals, das beim Neubau der Schrannenhalle von dort entfernt wurde. Die Figur wurde mehrfach gedreht bis die Richtung, in die der Knabe das Gesäß streckt sowohl den Stadtteilpolitikern als auch den Markthändlern passte. Am Wiener Platz gibt es eine Haltestelle der Tram-Linie 16.

Maßnahmen zum Einbruchschutz nach umfassender Schwachstellenanalyse

„Erneuter Einbruch am Wiener Platz in München Haidhausen“ – so oder ähnlich lauten häufig die Schlagzeilen der Presse. Lassen Sie sich nicht einschüchtern und ergreifen Sie selbst die Initiative. Mit gezielten Einbruchschutzmaßnahmen von Experten wie Mario Pichelmaier nach eingehender Untersuchung Ihres Wohnobjekts sichern Sie Ihr Eigentum ab.